Der Lebenslauf (CV)

Es gibt ziemlich feste Regeln für die Gestaltung des tabellarischen Lebenslaufs. Dazu hat sich auch bei uns eingebürgert, die beruflichen Tätigkeiten chronologisch absteigend aufzulisten, d.h. der aktuelle Job nach oben. Auch hier möchte ich noch einmal empfehlen, in der Gestaltung (Schriftart und -größe) etc. den gleichen Stil wie im Anschreiben zu verwenden.
Übrigens, wenn ihr euren aktuellen Arbeitgeber nicht Preis geben wollt, braucht ihr das auch nicht. Dann reicht es z.B. zu schreiben "Mittelständisches Unternehmen, Chemiebranche".

Achtung, der Lebenslauf muss lückenlos sein - das wird auch mit den Zeugnissen abgeglichen. Deshalb besser "arbeitssuchend" oder "Hausfrau" oder ähnliches mit hineinschreiben.

Persönliche Daten
  • Vorname, Nachname
  • Geburtstag, Geburtsort
  • Familienstand (bei Kindern auch Alter)
  • Staatsangehörigkeit
  • Anschrift und Telefonnummer
    Kein Mensch will eure Konfession wissen (außer kirchliche Einrichtungen), auch Name und Berufe der Eltern sind nicht mehr üblich
Schule und Ausbildung
  • Art (Grundschule, Realschule,...), Abschluss
  • Ausbildung (ggf. Abschlussnote)
  • Studium: Fachrichtung und Endnote
Berufliche Laufbahn
  • Zeitraum, Unternehmen, Branche, Position (chronologisch absteigend), möglichst die Schlüsseltätigkeiten auflisten
    (z.B.: - Einkauf)
Weiterbildung
  • Art, Abschluss
Sprachkenntnisse
  • Mit Wertung: z.B. gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
EDV-Kenntnisse
  • Programme listen, sehr gute bis Basiskenntnisse vermerken

Sonstiges

  • z.B. Auslandpraktikum, Wehrdienst

Hobbies sollte man weglassen. Die werden im Interview sowieso angesprochen. Und solche Hobbies wie "Drachenfliegen" lassen bei dem zukünftigen Arbeitgeber Visionen von Gips und Verband und Fehlzeiten entstehen.

Ort, Datum und Unterschrift sind nicht mehr erforderlich


Inhalt
Unterlagen und Bewerbungsmappe